Susanne Reng
künstlerische Leiterin

Susanne Reng wurde 1965 in Hamburg geboren. Nach dem Abitur besuchte sie als erster Jahrgang die Stage School of Dance & Drama in Hamburg und absolvierte ihre Ausbildung im Bereich Musiktheater, Schwerpunkt Schauspiel. Seit 1990 spielte sie als festes Ensemblemitglied in der Spielküche, Augsburg, seit 1993 im Theater der Stadt Aalen bis zur Geburt ihrer ersten Tochter. Im Theater der Stadt Aalen war sie anschließend bis 2003 als Schauspielerin, musikalische Leitung und Regisseurin diverser selbst geschriebener Stücke engagiert. Dort entwickelte sie mit dem Pianisten Claus Wengenmayr zwei Solo-Liederabende. Ihre musikalische Liebe gilt den Liedern der 20er- bis 40er-Jahre aus Deutschland, Europa und den USA.
2000 bis 2014 war sie Jurorin für den Musiktheaterpreis Baden-Württemberg. Diverse Lehraufträge, vor allem mit Schüler*innen, im Bereich Schauspiel und Musiktheater. 2003 kam sie an das Junge Theater Augsburg als Schauspielerin, Musikerin und Regisseurin, seit 2014 auch als künstlerische Leitung, seit 2016 dazu noch als Geschäftsführerin. In Augsburg arbeitet sie immer wieder mit und für Ute Legner/MEHR MUSIK!.
Seit 2013 entwickelte Susanne Reng die Bürgerbühne am Jungen Theater zu einer eigenständigen Säule des Hauses. Hier entstehen Stücke mit Augsburger Bürger*innen zum Thema Heimat Augsburg – wie wollen wir alle zusammen leben?


Volker Stöhr
Leitung TPZ

Volker Stöhr wurde 1953 in Luckenwalde geboren. Er kam 1978 als Quereinsteiger zur Schauspielerei und zur theaterpädagogischen Arbeit. In München war er mit der Pädagogischen Aktion München u.a. im Ferienprogramm Mini-München mit Theaterworkshops tätig. Ab 1985 bis 1999 baute er zusammen mit Partnern das Kinder- und Jugendtheater Spielwerk Walkertshofen mit auf. Tourneen im In- und Ausland, u.a. zwei Tourneen in Japan, Namibia und England, darüber hinaus Organisation von mehreren internationalen Theaterfestivals. Das Schauspielen und Theaterworkshops bayern- und deutschlandweit bestimmten den Alltag.
Seine theaterpädagogische Arbeit baute er 1999 in Kooperation mit verschiedenen Institutionen in Bayern Zug um zum Zug aus (u.a. Bayerischer Amateurtheaterverband, Universität Augsburg, Evangelische Landeskirche, BLLV). Spätestens ab 2006 flossen all seine Erfahrung und seine Kontakte in das Junge Theater Augsburg mit ein und das Theaterpädagogische Zentrum (TPZ) des Jungen Theaters Augsburg entwickelte sich zu dem, was es jetzt ist: eine der drei Säulen des Theaters. Als KS:AUG-Koordinator betreut er die Schulen, Lehrer und KS:AUG-Anbieter für den Kultur- und Schulservice der Stadt Augsburg.


8T3B4264.jpg

Christiane Kühn
Leitung Büro

Studium der Altphilologie, Alten Geschichte und Volkskunde/Ethnologie in Augsburg und Heidelberg, danach langjährige Tätigkeit als selbstständige Lektorin. Seit 2015 unterstützt Christiane Kühn das Junge Theater Augsburg als Büroleiterin. An der Schnittstelle nach außen pflegt sie den Kontakt zu Schulen, Institutionen sowie unseren kleinen und großen Besuchern. Im täglichen Betrieb sorgt sie für einen geordneten organisatorischen Rahmen und reibungslose Abläufe, um Freiräume für den künstlerischen Bereich zu schaffen. Besonders schätzt sie an ihrer Arbeit das Zusammenspiel im Team.


8T3B6556.jpg

Leonie Schönewald
FSJ Kultur

Ich bin 18 Jahre alt und mache während der Spielzeit 2018/19 mein FSJ Kultur am Jungen Theater Augsburg. Nachdem ich mein Abitur absolviert habe, wollte ich nicht direkt studieren, sondern ein Jahr dafür nutzen, neue Dinge kennenzulernen und auszuprobieren. Schon als Kind habe ich in einigen Theaterstücken mitgespielt und seitdem ist mein Interesse am Theater stets gewachsen. So stand relativ schnell fest, dass ich mein Jahr hier am Jungen Theater verbringen will.
Als Freiwillige unterstütze ich das Junge Theater nicht nur in den Kinder- und Jugendspielclubs, sondern auch bei theaterpädagogischen Projekten an Schulen. Außerdem bin ich bei den Bühnenvorbereitungen, im Betriebsbüro und überall dort, wo Bedarf besteht, dabei. Ich freue mich auf ein erfahrungsreiches Jahr am Jungen Theater!


Ramadan Ali
Schauspiel

Ramadan Ali wurde 1985 im kurdischen Syrien geboren und wuchs mit 13 Geschwistern auf. Mit 13 Jahren begann er seine Karriere als Schauspieler, 2002 bis 2004 besuchte er die Theaterakademie in Damaskus mit Abschluss als Theaterschauspieler. Im diktatorischen Regime von Assad bekam er Probleme durch das Aufführen kurdischer Theaterstücke. 2011 erreichte er nach seiner Flucht Deutschland. Seither wirkt er u.a. in Theaterprojekten zum Thema Flucht und Theaterstücken für Kinder mit.


Fabian Feder
Schauspiel

Fabian Feder wurde 1987 in München geboren. Nach dem Abitur absolvierte er seine Schauspielausbildung an der Schauspiel München. Seit 2011 ist er als freier Schauspieler und Sprecher tätig. Er gastierte bereits an der Schauburg München, am Theater werkmünchen und am Theater der Altmark. Für die Bayerische Blindenhörbücherei spricht er seit 2014 regelmäßig und im Fernsehen konnte man ihn u.a. bei den „Rosenheim-Cops“ und in „Let’s go!“ von Michael Verhoeven sehen. Am Jungen Theater Augsburg wirkt er in dem Stück „KRASS! Hauptsache radikal“ mit.


wini2-2.jpg

Wini Gropper
Schauspiel, Regie

Seit 2000 arbeitet Wini Gropper als freischaffender Schauspieler an diversen deutschsprachigen Bühnen sowie für Film und Fernsehen.
Für das Junge Theater Augsburg ist er seit 2013 regelmäßig als Schauspieler und Theaterpädagoge tätig. „Patricks Trick“ (Premiere: Oktober 2018) ist Wini Groppers erste Regiearbeit am Haus.


Marina Lötschert©Dajana Zentner.jpg

Marina Lötschert
Schauspiel

Marina Lötschert ist 1983 in Augsburg geboren. Ihr Schauspielstudium absolvierte sie an der Athanor Akademie in Burghausen. Danach folgten zahlreiche Engagement u.a. am Staatstheater Karlsruhe, Stadttheater Biel/Solothurn, bei den Carl-Orff-Festspielen Andechs und am Kinder-und Jugentheater Ulm. Seit 2015 spielt sie die Amme in "Romeo und Julia" im Schloss Nymphenburg. 2016 gewann sie mit der Konzertdirektion Landgraf den 1. Inthega-Preis für "Die Blechtrommel" in der sie u.a. Gretchen Scheffler spielte. 2017 spielte sie in Wien beim Welttheaterfestival "Art Carnuntum" die Ismene und den Boten in "Antigone". Aber auch im TV war sie bereits zu sehen, u.a. in der "Lindenstraße", "Dahoam is Dahaom" oder "Mord in bester Gesellschaft".


Ellen Mayer.JPG

Ellen Mayer
Schauspiel, Musik

Ellen Mayer wurde in Tübingen geboren und studierte nach dem Abitur zuerst an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover Rhythmik und danach Jazz-Percussion an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim. Von 2002 bis 2016 war sie Repetitorin des Kevin O’Day Balletts am Nationaltheater Mannheim. Für das Kinder- und Jugendtheater (Schnawwl) in Mannheim, das Ballett des Nationaltheaters Mannheim, das Schauspiel Frankfurt und das Theater Heidelberg hat sie viele Bühnenmusiken gemacht. Neben den Theaterengagements spielte sie als Percussionistin für verschiedene Musiker und Künstler wie Robin Gibb (BeeGees), Pete York (Spencer Davis Group) u.v.m. Ellen Mayer ist außerdem Lehrbuchautorin der Percussionbuch-Reihe „World Of Percussion“ beim Schott-Musikverlag. Sie hat Lehraufträge an der Musikhochschule Mannheim und an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2011 veröffentlichte sie ihr eigenes Kinderhörbuch „Lisa, die kleine Maus vom Emmichplatz“. Seit 2011 lebt Ellen Mayer mit ihrem Mann und zwei Kindern in Augsburg.


Daniela_Nering_square.jpg

Daniela Nering
Schauspiel

Daniela Nering lebt und arbeitet als freischaffende Schauspielerin in Augsburg. Dort spielt sie seit 2002 in zahlreichen Stücken am Sensemble Theater, gibt Schauspielworkshops für Jugendliche und Erwachsene und leitet Amateurtheatergruppen. 2016 gab sie mit „Frau Mutter Tier“ (UA) von Alexandra Helmig ihr Regiedebüt am Sensemble Theater Augsburg, kurz darauf folgte „Zum Teufel mit der Jugend“ von Holger Franke am neuen Theater.
2017 hat sie am Jungen Theater Augsburg die Koordination von „KRASS!“ verantwortet sowie die Assistenz für das Bürgerbühnenstück „Fromm & frei?! Augsburger Bekenntnisse“, seit 2018 steht sie im JTA-Freilichttheaterstück „Der kleine Wasserdrache“ auf der Bühne.


Stefan_Voglhuber_02_square.jpg

Stefan Voglhuber
Schauspiel

Stefan Voglhuber ist freiberuflicher Schauspieler und lebt im schönen Erding bei München.
Seit seiner Ausbildung an der Schauspielschule TheaterRaum München spielt er an verschiedenen Bühnen, wie z.B. am Blutenburg-Theater München, bei den Festspielen im Stadttheater Weilheim, am Teamtheater München oder am Paultheater Straubing.
Auch im TV ist er immer wieder in kleineren Rollen zu sehen. Außerdem steht er regelmäßig bei den Improvisationstheater-Formaten „Die Montagsmörder“ und „Die mixxit Impro-Show“ auf der Bühne. 2014 wurde er mit dem Lore-Bronner-Preis für Darstellende Kunst des Bezirks Oberbayern ausgezeichnet.
Am Jungen Theater Augsburg spielt er in „Patricks Trick“.


Birgit Werner
Schauspiel

Birgit erblickte am 1989 das Licht der Welt. Ihre Schauspielausbildung schloss sie im Jahr 2014 an der Akademie für darstellende Kunst akd Ulm ab, dort spielte sie in verschiedenen Produktionen des Akademietheaters. Ihr erstes Engagement am Münchner Theater für Kinder führte sie in die bayerische Metropolregion München, in der sie immer noch lebt. In der freien Theaterszene wirkte sie dort 2015 in „Bruder Sense und Frau U“ mit, einer Produktion des japanisch-deutschen Theaterkollektivs EnGawa, sowie 2016 in „Viel Lärm um nichts“, einer Zusammenarbeit von Theatrelics und BühnenWerk.  Am Kleinen Theater Landshut assistierte sie unter der Regie von Jochen Strodthoff („Demut vor deinen Taten Baby“). Seit 2016 begleitet sie Peregrin Peiler als Assistentin („Sternzeichen Frosch!“, Regie: Konstantin Moreth). Voller Freude spielt sie seit 2015 am Jungen Theater Augsburg in dem Jugendtheaterstück „KRASS! Hauptsache radikal“ mit.


Lisa Zeitter
Schauspiel

Lisa Zeitter, geboren 1985, aufgewachsen am Ammersee, lebt – unterbrochen von einem Berlin-Intermezzo – seit 2007 in München. Seit Abschluss ihrer Schauspielausbildung 2010 arbeitet sie als freie Schauspielerin, Moderatorin und Tänzerin. Sie gastierte u.a. am Theater werkmünchen und verkörpert in den Sommermonaten in einem One-Woman-Stück auf Schloss Prunn im Altmühltal beinahe das gesamte Personal der Nibelungen. Neben der Bühne ist sie auch in Kurzfilmen und im Fernsehen aktiv. So war sie u.a. bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und den "Rosenheim Cops" zu sehen. Als Tänzerin wirkte sie bereits in Musikvideos mit; als Moderatorin leitet sie Artist Talks und führt durch Outdoor-Filmabende in ganz Europa. Am Jungen Theater Augsburg gibt sie 2017 im "Traumfresserchen" ihr Debut.


Simone Zillhardt
Schauspiel

Im Schwarzwald geboren und aufgewachsen, hat sie 2011 an der Akademie für darstellende Kunst adk Ulm ihre Ausbildung zur Schauspielerin absolviert und dort am Akademietheater in vielen Produktionen als Schauspielerin, Regieassistentin und Bühnenbildassistentin mitgewirkt. Ihre ersten professionellen Theatererfahrungen machte sie am deutsch-französischen Theater BAAL novo in Offenburg unter Regie von Edzard Schoppmann. Es folgten verschiedene Projekte, u.a. in Rumänien und Italien. Seit 2012 arbeitet sie als freie Schauspielerin und Regieassistentin am Jungen Theater Augsburg. Derzeit ist sie im "Traumfresserchen" zu sehen.


Dagmar Franz-Abbott
Spielclub

Dagmar Franz-Abbott hat in Berlin studiert und dort die Schauspiel-Akademie besucht. Sie arbeitete für Theater, Film, Funk und Fernsehen. Seit 1988 lebt sie mit ihrer Familie in Augsburg, wo sie als Rhetoriktrainerin u.a. für namhafte Augsburger Firmen tätig ist und einen Lehrauftrag an der Universität hat. Sie betreut als Theaterpädagogin und Filmlehrerin Schulgruppen und Jugendinitiativen im Jungen Theater Augsburg und im Kulturpark West.


Nicola Rappel
Spielclub

Nicola Rappel ist seit 1998 professionelle Schauspielerin mit langjähriger Bühnenerfahrung im In- und Ausland, Theaterpädagogin nach BuT, Beraterin für den Kompetenznachweis „Kunst und Kultur“ und Mediatoren. Sie schreibt Jugend- und Kindertheaterstücke, führt Regie und ist zudem im Ausbildungs- und Weiterbildungssektor tätig. Ihre Dozenten- und theaterpädagogische Arbeit beinhaltet den Sprach-, Improvisations- und Schauspielunterricht und die zugrunde liegende Methodik und Didaktik (z.B. gruppendynamische Prozesse, Konfliktverarbeitung, Präsenz) an Theatern, Schulen und Bildungseinrichtungen. Seit 2010 leitet Nicola Rappel die Kids Clubs am Jungen Theater Augsburg.


Gerhard Fauser
Bühne

Diplom in Umweltgestaltung und Denkmalpflege, seit 1987 freischaffender Künstler.
Arbeitsgebiete: Grafik, Illustration, Malerei, Leuchtobjekte, Bühnenbild, interaktive digitale Filme.
Motto: good old art & nice clean fun!


8T3B7173.jpg

Ilona Müllhofer
Kostüm

Seit 2017 Mitarbeit im Team des Jungen Theaters Augsburg im Bereich Kostüm und Fundus.


Georg Sturm
Technische Leitung

Georg Sturm ist Diplom-Ingenieur (FH) mit einem Master of Engineering (MEng). 2007 machte er seinen Abschluss an der University of Ulster in Belfast, Irland. Seine Praxiserfahrung in den Bereichen Licht-, Ton- und Bühnentechnik basiert auf über 15 Jahren Arbeit in unterschiedlichen Sparten der Veranstaltungstechnik. Unter anderem arbeitet er seit Ende der Schulzeit (2000) im Kulturhaus abraxas als freier Techniker und betreut somit seit Langem die Aufführungen des Jungen Theaters.


Foto_MonaRother_JTA.jpg

Mona Rother
Koordination "KRASS!"

Mona studierte Romanistik und Interkulturelle Kommunikation in Deutschland und Frankreich. Seit 2010 arbeitet sie als Kulturmanagerin mit den Schwerpunkten Projektkonzeption und -koordination sowie Öffentlichkeitsarbeit.
Ihr besonderes Interesse liegt in Prozessen gesellschaftlicher Teilhabe und im Abbau von strukturellen Zugangsbarrieren im Kultur- und Bildungsbereich.  Am Jungen Theater Augsburg koordiniert Mona das Theaterstück „KRASS! Hauptsache radikal“.