Bürgerbühnenprojekt

Ein Stück mit Expert*innen des Alltags

Home is where the heart is

Deutsch-amerikanische Lebensgeschichten aus Augsburg 

„Home is where the heart is“ ist ein generationenübergreifendes Bürgerbühnenprojekt, das vom Jungen Theater Augsburg, dem Kulturhaus abraxas und MEHR MUSIK! in der Speilzeit 2018/19 produziert wird.

1998, vor mittlerweile 20 Jahren, sind mit Schließung der Sheridan-Kaserne die letzten amerikanischen Truppen aus Augsburg abgezogen. Sukzessive hatte die US-Armee ihre Augsburger Standorte aufgegeben: Im Frühjahr 1994 schloss die Flak-Kaserne, Ende 1994 folgte die Reese-Kaserne und schließlich 1998 die Sheridan-Kaserne. Aus dem „Family Recreation Center“ der Reese-Kaserne entstand direkt nach dem Weggang der Soldat*innen das Kulturhaus abraxas. Noch ist das originale amerikanische Inventar im Theaterraum erhalten. Bevor das abraxas 2019 renoviert wird, nutzen wir die Chance, in dieser authentischen Kulisse Geschichten aus den deutsch-amerikanischen Beziehungen in Szene zu setzen: von der Besatzungsmacht zum Familienmitglied, vom Culture Clash zur doppelten Heimat.


Mitmachen können:

  • alle Interessierten, die eine persönliche Erfahrung und Begegnung mit Mitgliedern der US-Armee während der 50 Jahre ihrer Anwesenheit in Augsburg gemacht oder gehabt haben und diese mitteilen möchten

  • alle ehemaligen US-amerikanischen Soldat*innen und Zivilist*innen

  • alle Familienmitglieder aus einer deutsch-amerikanischen Beziehung, die nach 1945 in der Region Augsburg begonnen haben


Mitmachen bedeutet:

  • Der Regisseurin Susanne Reng ein Interview geben.

  • Wer darüber hinaus Interesse am Mitspielen hat:
    Zwischen Oktober 2018 und Februar 2019 wird es regelmäßige Gruppen- und Einzelproben geben. Die Texte der Interviews dienen als Grundlage des Stücks.

  • Es wird 6 Aufführungen von „Home is where the heart is“ im Rahmen des Brechtfestivals geben (Februar und März 2019).

  • Erste gemeinsame Probe: Sonntag, 14.10.2018, 14:30 bis 17:30 Uhr, einschließlich Besuch eines Theaterstücks im Jungen Theater (15 bis 16 Uhr)

  • Zweite gemeinsame Probe: Dienstag, 23.10.2018, 19 bis 21 Uhr


Kontakt:

  • Susanne Reng, Regie und Leitung Junges Theater, reng{at}jt-augsburg.de oder Tel. 0160 4680950

  • Teresa Harsch, Assistenz, harsch{at}jt-augsburg.de oder Tel. 01525 6152613