Das Junge Theater Augsburg steht für kulturelle Teilhabe: Schreibwerkstätten mit Kindern liefern beispielsweise Stoff für Eigenproduktionen, zum Theaterspielen laden die Spielclubs für Kinder und Jugendliche ein und die Bürgerbühne entwickelt projektbezogene Stücke mit Expert*innen des Alltags für die Stadtgesellschaft. 


Bürgerbühne 2020
Musik im Blut

Die Bürgerbühne des JTA begibt sich in der Reihe „Vorurteile“ auf autobiographische Spurensuche durch diverse Generationen, Kulturen und Musikstile: „Musik im Blut“ titelt das Bürgerbühnenstück, das ab 5. Juli 2019 im öffentlichen Raum aufgeführt wird. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Verbund deutscher Sinti und Roma, Augsburg, mit diversen Musikverbänden und mit Mehr Musik! Augsburg umgesetzt. Ausgehend von Leopold und Amadeus Mozart hinterfragt das Bürgerbühnen-Projekt, woher Musikalität kommt, welche Rolle Musik für die eigene Persönlichkeit, Familie, Religion etc. spielt und welchen Vorurteilen Menschen dabei ausgesetzt sind. Grundlage für die Stückentwicklung mit Laien-Schauspieler*innen sind Interviews mit der Augsburger Stadtgesellschaft.


Bürgerbühnen–Projekte …

der vergangenen Spielzeiten

 

Bürgerbühne 2018/19
Ein Stück mit Expert*innen des Alltags

Home is where the heart is

Schauspieler+im+Theaterraum

Bürgerbühne 2018/19
Ein Stück mit Schüler*innen aus dem Stadtviertel

Grenzenlos frei sein

20190328_180647.jpg

Bürgerbühne 2016/17
Ein Stück mit Expert*innen des Alltags

Bürgebühne 2016/17
Ein Stück mit Schüler*innen aus dem Stadtviertel

Fromm & Frei?!

Martin Luther meets Dr. King


Bürgerbühne 2013/14
Ein Stück mit Expert*innen des Alltags

Letzte Heimat

8T3B7222.jpg