Kreativ- und Präventivangebote für Schulen im Raum Augsburg

 

Projekte für Übergangsklassen

 

Ferienprogramme, Sprachförderung, Inklusion

Theaterpädagogisches Zentrum – Theater mit Schüler*innen

Das Theaterpädagogische Zentrum Augsburg (TPZ) ist eine Einrichtung des Jungen Theater Augsburg, Kinder & Jugendtheater Abraxas e.V., residiert im Kulturhaus Abraxas sowie im Kulturpark West und existiert in seiner jetzigen Form seit 2006.

Waren es anfänglich sechs außerschulische Projekte, so sind es mittlerweile jährlich 40 Projekte, die das TPZ betreut. Im Fokus der TPZ-Philosophie stehen dabei schulartübergreifende, nachhaltige Kreativ- und Präventivangebote für alle Schulen im Großraum Augsburg. Im Mittelpunkt stehen nicht die sogenannten „Leuchtturmprojekte“, vielmehr geht es um dauerhafte, in den Schulalltag integrierte und an der Schulpraxis orientierte Kreativ- und Präventivangebote in den Bereichen Theater, Tanz, Bildende Kunst, Film, Urban Culture, Erlebnispädagogik und Musik. Interdisziplinäre Vernetzung und Ausrichtung am szenetypischen Expertenwissen zeichnet die Kreativangebote des TPZ aus.

Durch den langjährigen Informationsaustausch mit den Schulen können wir gezielt auf die Bedürfnisse und aktuellen gesellschaftlichen Anforderungen gerade auch im Präventionsbereich reagieren. PIT – Projekte (Prävention im Team) , Anti-Mobbing Aktionen (Impusltheaterstück MOBB STOPP) und „KRASS Hauptsache Radikal „,sind die Speerspitzen unserer externen schulischen Präventionsarbeit.

Zusammen mit der Universität Augsburg entwickelte das TPZ das Konzept „Dramapädagogik in sprachlich und kulturell heterogenen Lerngruppen“, für Übergangsklassen.

Daneben ist das TPZ an Konzepten der Ganztagsbetreuung beteiligt, entwickelt Kooperationsmodelle zur Weiter- und Fortbildung von Lehramtsstudenten und Sozialpädagogen in Zusammenarbeit mit der Universität und beteiligt sich an der Entwicklung von kulturpädagogischen Bausteinen für Ferienprogramme, Sprachförderung und Inklusionsideen.

Unsere Kooperationspartner sind u.a. das städtische Gesundheitsamt, das Amt für Kinder, Jugend und Familie, der Kriminalpräventive Rat der Stadt Augsburg, die Caritas, Netzwerk 4A.